Willkommen auf der Webseite des Verbands der Iranischen Hochschullehrer und Akademiker in Deutschland e.V. – VIHA

Im November 1989 wurde der Verband Iranischer Hochschullehrer und Akademiker in Deutschland (VIHA) gegründet. Dieser hat die Förderung der wissenschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und dem Iran zum Ziel, denn wie in vielen anderen Ländern auch, sind iranische Hochspezialisierte in diversen Bevölkerungsschichten Deutschlands integriert. Eine bedeutende Rolle nehmen dabei die Iranischen Hochschullehrer, Ärzte. Ingenieure, Juristen, Akademiker sowie Schriftsteller und renommierte Vertreter aus Film, Funk und Fernsehen ein.

Um genau dieser iranischen Gesellschaft ein Zuhause zu bieten, in welchem sie ihre Erfahrungen generationsübergreifend austauschen und gemeinsame Projekte initialisieren und realisieren können, wurde VIHA gegründet.
Der Verband ist parteipolitisch unabhängig und sieht sich als Nährboden um aufschlussreiche Kontakte zu knüpfen und fruchtbaren Wissenstransfer zu betreiben. Die Synergieeffekte aus erfolgreichem und aktivem Networking können maßgeblich die Zukunftsgestaltung beeinflussen.

Eine solche Begegnungsstätte wird durch Stärkung und Förderung bestehender Beziehungen vom Verband geschaffen. Dabei fokussiert sich der VIHA insbesondere auf Beteiligte aus den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Forschung, welche das gemeinsame Ziel vor Augen haben, sich für die iranische Gemeinschaft einzusetzen. Der Verband soll auch als Fundament für Beziehungen und Erfahrungstransfer zwischen jungen und erfahrenen Individuen dienen. In diesem Jahrgangsaustausch verbirgt sich langjährige Sachkenntnis, welche die Grundlage einer gemeinschaftlichen Zukunft darstellt. Es werden regelmäßig Tagungen, Seminare, Vorträge und Konferenzen organisiert, die darauf ausgelegt, sind diese Ziele zu erreichen.

Seit über 23 Jahren bietet der Verband eine Plattform um Projekte erfolgreich umzusetzen. Aus diesem Grund haben sich bereits viele aus dem Iran stammende Professoren, Akademiker und Studierende als Mitglieder registriert und arbeiten aktiv mit.

»Ich engagiere mich für VIHA, da ich die wissenschaftlichen Bemühungen für iranische Akademiker und Studenten in Europa und die sozialen Projekte des Verbandes für mein Heimatland sehr schätze.«

– Dipl.-Ing. Goodarz Mahbobi

»Ich setze mich für VIHA ein, damit der Geist und die Idee des Verbands weiterleben können. Besonders freue ich mich über die neue Strukturierung und Internationalisierung des Verbandes.«

– Dipl.-Ing. Mohammad Alavi


Partner

axxessio

Ziele

Der Verband bezweckt die Förderung der wissenschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und dem Iran. Zur Erreichung dieses Zwecks hat sich der Verband folgende Aufgaben gestellt:

1. Unterstützung bei der Heranbildung wissenschaftlicher Kräfte im Iran, insbesondere durch:
a. Förderung der Lehrtätigkeit deutscher und in Deutschland lebender iranischer Hochschullehrer sowie Akademiker im Iran
b. Förderung und Erweiterung von wissenschaftlichen Ausbildungs- und Fortbildungsstätten im Iran für Studenten und Assistenten.

2. Übersetzen von wissenschaftlichen Publikationen, sowie die Beschaffung von audiio-visuellen Lehrmaterialien und Forschungsmittel für Hochschulen und Forschungsstätten im Iran.

3. Wissenschaftlicher Kenntnisaustausch durch das Abhalten von Konferenzen im Iran und in Deutschland sowie die Unterstützung iranischer Hochschullehrer und Akademiker, um diesen eine Teilnahme am wissenschaftlichen Konferenzen in Deutschland zu ermöglichen.

4.Veröffentlichung wissenschaftlicher Abhandlungen deutscher Gelehrter in iranischen Zeitschriften.

5. Erstellen und Überprüfen von Lehr-, Forschungs- und Behandlungsprogrammen im Iran.

6. Entsendung von Ärzten und medizinischem fachpersonal in die von Not und Katastrophen betroffenen Regionen.

7. Hilfe in Katastrophenfällen und -gebieten.

Vorstand

Am 1. Dezember 2012 wurde der neue Vorstand von der Mitgliederversammlung gewählt. Dieser setzt sich zum Ziel dem Auftritt des Verbandes ein neues »Gesicht« zu geben. Seitdem wurde sehr eifrig an diesem Ziel gearbeitet, so dass schon viele Konzepte und Projekte realisiert werden konnten. Parallel wird daran gearbeitet iranischen Studenten Stipendien in Europa durch Hochschulen und Unternehmen zu ermöglichen.

Dipl.–Ing. Mohammad Alavi und Dipl.–Ing. Goodarz Mahbobi arbeiten zusammen sehr intensiv an der Erneuerung der Verbandsstrukturen, welche einen immensen Meilenstein für die Zukunftsfähigkeit des Verbandes darstellt. Durch diese Modernisierung und Restrukturierung wird der Verband als eine renommierte wissenschaftliche Organisation – nicht nur in Deutschland, sondern auch international – auftreten.

Dipl.-Ing. Goodarz Mahbobi

Vorsitzender

Goodarz Mahbobi ist im Jahr 1965 in Teheran geboren, verheiratet und hat zwei Töchter. Seit über 25 Jahren lebt und arbeitet er im deutschsprachigen Raum. Sein Studium absolvierte er an der Technischen Universität in Wien und an der UC Berkeley. Im November 2006 gründete er das Unternehmen axxessio, in welchem er derzeit als Geschäftsführer tätig ist. Beim VIHA engagiert er sich um mit seinem Heimatland verbunden zu bleiben und gemeinschaftlich die Ziele des Verbandes zu verwirklichen.

Dipl.-Ing. Mohammad Alavi

Kassenwart

Mohammad Alavi wurde im Iran geboren, ist verheiratet und hat sein Studium im Iran (Betriebswirtschaft) und in Deutschland (Bauwesen) absolviert. Beruflich ist er bei Straßen.NRW tätig. Er ist seit über 22 Jahren beim VIHA aktiv, hauptsächlich als Vorstandsmitglied.

Rouja Soufi Amlashi

Stellvertretender Kassenwart

Rouja Soufi Amlashi wurde im Iran geboren und setzt sich sehr stark für die Kommunikation und Transparenz in den Aktivitäten des Verbandes ein. Sie engagiert sich zudem in der Organisation der Tagungen und Konferenzen.